Sonntag, 14. September 2008

Backen und Spazieren

An diesem herbstlichen Wochenende nahmen wir es eher gemütlich. Passend zur Abkühlung des Wetters machten wir uns am Samstag zum Znacht ein Fondue moitié-moitié und genossen dazu einen Gewürztraminer. Am Sonntag habe ich mit Resten aus dem Kühl- und Vorratsschrank eine Mandel-Ricotta-Torte gebacken. Später am Nachmittag spielten wir wieder einmal eine Runde Thurn und Taxis, bevor wir am Abend zum Kopflüften noch einen kleinen Spaziergang zum Pavillon Felseck und zurück unternahmen.

Mandel-Ricotta-Torte
Zutaten (für 1 Torte)

130g geriebene Mandeln
100g Butter
130g Zucker
4 frische Eier
30g Mehl
130g Ricotta
10cl Amaretto
  1. Die gemahlenen Mandel in der Bratpfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Butter und Zucker schaumig schlagen, danach Eigelb, Mandeln, Mehl und Ricotta beifügen und gut mischen. Amaretto unterrühren.
  3. Das Eisweiss zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse ziehen.
  4. Kuchenform ausbuttern, die Masse einfüllen und ca. 25 Minuten in der Mitte des Backofens backen.

1 Kommentar:

Peach hat gesagt…

Viel Gutes hat das schlechte Wetter ja nicht, aber immerhin hat man mal wieder Zeit für schöne Dinge, zu denen man im Sommer einfach überhaupt nicht kommt...